Alejandro Galiano

Fächer

Gitarre, E-Gitarre, Laute, Musiktheorie, Komposition

Lebenslauf

Alejandro Galiano
Alejandro Galiano

Alejandro Galiano Zurbriggen wurde in Rosario, Argentinien (1983) geboren. Er hat am Conservatorio Provincial Arturo Berutti Gitarre und Violine gelernt. Im Anschluß an den Besuch des Konservatoriums setzte der den Unterricht in klassischer Gitarre und E-Gitarre privat fort. Bei Prof. Carlos Hussein in Santa Fé hatte er Unterricht in Jazz-Gitarre. Alejandro Galiano Zurbriggen hat einen Bachelor im Fach Komposition von der Universität National von Córdoba (UNC). Weitere Studien in Komposition absolvierte er bei Prof. Oscar Bazán. Seine Ausbildung in Klassischer Gitarre setzte er bei Prof. Pablo Degiusto fort, Studien in Jazz Gitarre folgten am Institut "La colmena" sowie bei Prof. Daniel Corso.

Nach dem Bachelor Studium hat er als Orchestermanager an der UNC gearbeitet und hatte die künstlerische Leitung als Dirigent des Ensembles "Orcar Bazán" inne. Als Dirigent leitete er zahlreiche Projekte des Ensemble "Zentrum für die Verbreitung Neuer Musik in Córdoba". Das Goethe-Institut beauftrage ihn mit Kompositionen für das Ensemble. Er war Gastdirigent des "Ensemble Suono mobile" (Argentinien) sowie beim "Festival International für Neue Musik von Córdoba". Mit einem Künstlerstipendium des Goethe-Instituts setzte er 2013 ein Master Studium in Komposition an der Musikhochschule Freiburg fort. (Absolviert im 2015). Daran anschließend studierte er Laute bei Prof. Joachim Held und Prof. Thomas Boysen. Gegenwärtig macht er einen Master an der für Lauten Instrumente an der Hochschule für Musik Würzburg.

Er hat viel Kammermusik komponiert; hat auch Aufträge für Orchester und Kammeroper gehabt. Einer dieser Aufträge ist der Kammeroper "De los destinos cruzados". Damit gewann Alejandro Galiano den Kompositionspreis "Juan Carlos Paz". Zuletzt hat er 2020 für ein Streichquartett komponiert. Im Jahr 2020 erhielt Alejandro eine Stipendium der "Concerto Stiftung". Als Lautenist spielt er Solo Konzerte so wie Generalbass in Kammermusik Ensembles.